Beispiel 3: Siebdrossel mit Highflux-Kern

Diese Drossel mit einer Anfangsinduktivität von 8,5 µH enthält einen Ringkern mit einem Außendurchmesser von 58 mm aus HighFlux-Kernmaterial. Sie wird in einem Schaltnetzteil mit einer Leistung von 28 V/140 A eingesetzt.

Sehr gut ist der typische „weiche“ Sättigungsverlauf dieser Kerne zu erkennen. Da dieses Kernmaterial sehr teuer ist, muss für eine wirtschaftlich optimale Lösung der Arbeitspunkt bei Nennstrom deutlich unterhalb der Anfangsinduktivität liegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.